Juliane wird seit 2013 als Kaderathletin des Deutschen Behindertensportverbandes durch die Deutsche Sporthilfe gefördert. Diese finanzielle Unterstützung ist der Grundstein dafür Tischtennis leistungsorientiert betreiben zu können.

Juliane wohnt, trainiert und arbeitet in der Bankenmetropole Frankfurt am Main. Im April 2016 wurde sie in den Kreis „Frankfurts Botschafter für Rio“ aufgenommen und gehört damit einem ausgewählten Kreis von 14 Sportlerinnen und Sportlern an.

Die japanische Firma Tamasu, deren Marke Butterfly® weltweit die Nr. 1 unter den Tischtennis-Ausrüstern ist, unterstützt Juliane auf ihrem Weg nach Rio. Ausgestattet mit den aktuell meist gespielten und qualitativ hochwertigsten Belägen und Hölzern sind optimale Voraussetzungen geschaffen, um weitere internationale Erfolge feiern zu können.

Der Badische Behindertensportverband unterstützt seine hoffnungsreichsten Sportlerinnen und Sportler im Rahmen des Paralympics-Förderteams. Dort wurde Juliane bereits im Jahr 2010 aufgenommen und startet nun bei ihren ersten Paralympics.

Als Juliane für ihr Studium nach Karlsruhe zog, trat sie dem größten Behindertensportverein der Region bei: der BSG Offenburg. Dort erkannte man schnell ihr Potential, ließ sie bei Deutschen Meisterschaften starten und unterstützte sie von Anfang an mit der Finanzierung internationaler Turniere. Damit hat die BSG Offenburg einen großen Anteil daran, dass
Juliane im Behindertensport durchstarten konnte.

In der Saison 2015/16 schloss sich Juliane der Oberligamannschaft des TTC Salmünster an um bestmögliche Wettkampfvorbereitung auf dem Weg zu den Paralympics zu haben.